Kommentar: Eine nachvollziehbare Wahl

Fredy Bickel ist eine nachvollziehbare und logische, aber auch etwas mutlose und populistische Wahl.

  • loading indicator
Fabian Ruch

Die Sportchefsuche der Young Boys wirkte teilweise amateurhaft. Die Verantwortlichen hatten nach der Trennung von CEO Ilja Kaenzig ja erklärt, jeder dürfe sich nun bewerben. Am Ende des Castings aber entschied sich der kriselnde Verein für den bekanntesten und im letzten Jahrzehnt erfolgreichsten Sportchef der Schweiz. Fredy Bickel ist eine nachvollziehbare und logische, aber auch etwas mutlose Wahl. Und weil Bickel seit seiner ersten Amtszeit in Bern beim Anhang sehr beliebt ist, darf man seine Ernennung auch als ein wenig populistisch einstufen.

Der Druck auf Fredy Bickel ist riesig. Er muss YB erneut glücklich machen, blickt aber auf sehr glücklose Jahre beim FC Zürich zurück. Sein vorher ausgezeichneter Ruf als dreifacher Meister mit dem FCZ litt zuletzt erheblich, Bickel machte in den Klubwirren neben dem machtbewussten Präsidenten Ancillo Canepa keine gute Figur. Er ist in Zürich am Ende gescheitert und verlässt den FCZ als Verlierer. Das sind nicht ideale Voraussetzungen, um bei einem anderen Schweizer Grossklub, der die hohen Erwartungen nicht erfüllt, die Arbeit unbelastet zu beginnen. Und bei den Young Boys ist Bickel sofort stark gefordert. Es gilt unter anderem, das miserabel zusammengestellte Kader auszumisten und zu verstärken.

Bickels unschöner Abgang bei den Young Boys vor knapp zehn Jahren sorgt zudem für zusätzliche Brisanz. Anderseits trifft der neue YB-Sportchef im Stade de Suisse auf mehrere Mitstreiter wie Assistenztrainer Thomas Häberli, die ihn aus der damaligen Zeit kennen und sehr schätzen. Fredy Bickel tritt seinen neuen Job jedenfalls – trotz aller Probleme – mit Kredit an.

Mail:fabian.ruch@bernerzeitung.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt