Die Verwandlung des Rastas

Energisch, schnell und kraftvoll: YBs rechter Verteidiger Kevin Mbabu befindet sich bei YB auf der Überholspur. Auch, weil er sich verändert hat.

Wird Kevin Mbabu bald ein Kandidat für die Schweizer Nationalmannschaft?
Dominic Wuillemin

Ein Raunen geht durchs Stade de Suisse. Kevin Mbabu ist in seinem Element. Den Ball hat er am Gegner vorbeigelegt, nach blitzschnellem Antritt ist er davon­gezogen, die Rastas grooven im Wind. Mit purer Power wie ein wilder Hengst stampft er jetzt die Seite entlang, 30, 50, manchmal sogar 70 Meter weit, fünf bis zehn Sekunden lang. Es sind Momente, die in ihren Bann ziehen, die weit über das Spiel hinaus bleiben. Mit seinen unverkennbaren Läufen hat Mbabu die Herzen der YB-Fans im Sturm erobert. Er ist als rechter Verteidiger zu einer Attraktion der Liga geworden.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt