Der erste WM-Song ist da

Jason Derulo präsentiert die offizielle Coca-Cola-Hymne. Legt nun Lady Gaga nach?


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rund drei Monate geht es noch, dann beginnt die Fussball-WM in Russland. Die Vorboten sind bereits da: Die Nationalteams testen, am Kiosk liegen bereits Panini-Bildchen auf, und nun ist auch der erste Song da. Gut, es ist noch nicht der offizielle. Aber immerhin die offizielle Coca-Cola-Hymne. Die gibt es seit 2010, und dieses Mal singt sie Jason Derulo.

Der Song «Colors» hat alles, was ein Song mit dem Zusatz «Fifa-Hymne» erwarten lässt: einen südländischen Rhythmusteppich, die Worte «wave my flag», «together» und «Champions» sowie einen Melodieteil mit den Vokalen O und E.

Am 6. April erscheint dann auch eine offizielle Schweizer Version des Songs – mit drei Schweizerinnen, die in ihren Landessprachen singen.

Umfrage

Wie gefällt Ihnen Jason Derulos Song?





In den letzten Jahren wurden Songs rund um die WM inflationär. So gab es 2014 in Brasilien neben dem offiziellen Song auch die offizielle Hymne, den offiziellen Maskottchensong, und jede grosse TV-Station hatte auch ihr eigenes WM-Lied. Auf Wikipedia sind jetzt schon sechs verschiedene Songs für Russland 2018 aufgelistet.

Wann der offizielle Song veröffentlicht wird, ist nicht bekannt. Es wird schon spekuliert, wer ihn singen könnte. Produzent RedOne, der bereits Jennifer Lopez' und Pitbulls WM-2014-Song We Are One machte, sagte kürzlich dem «Daily Star», dass er mit einem Song im Rennen sei. Versprochen, diesen zu singen, habe niemand Geringeres als Lady Gaga. (abb)

Erstellt: 26.03.2018, 11:25 Uhr

Wettbewerb

Gratis nach Singapur fliegen

Seit Anfang August fliegt Singapore Airlines auch ab Zürich mit einem neu ausgestatteten Airbus A380. Gewinnen Sie zwei Flugtickets.

Blogs

Von Kopf bis Fuss So einfach geht gute Verdauung

Geldblog So vergolden Sie sich ihren Lebensabend

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Grossflächig: Der für seine in die Landschaft integrierten Kunstwerke bekannte französische Künstler Saype zeigt im Park La Perle du Lac sein Werk «Message from Future». (16. September 2018)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...