ABO+

«Für mentale Stärke gibt es kein Rezept»

Sie ist eine der kleinsten Ruderinnen ihrer Gewichtsklasse. Wie Jeannine Gmelin trotz tiefer Hebelkraft Weltmeisterin wurde.

Kann sich im Ziel oft minutenlang nicht bewegen: Jeannine Gmelin holt auf dem Rotsee Gold. Foto: Keystone

Kann sich im Ziel oft minutenlang nicht bewegen: Jeannine Gmelin holt auf dem Rotsee Gold. Foto: Keystone

Zweiundzwanzig Kilometer hat Jeannine Gmelin bereits auf dem Wasser zurückgelegt, als sie am Ufer des Sarnersees aus ihrem Sportruderboot steigt. Hinter ihr thronen die Innerschweizer Berge.

Noch im Wasser stehend, schultert sie das lange Boot, auch Skiff genannt, so mühelos, als sei es eine Luftmatratze. «Heute habe ich mit Widerständen am Boot gearbeitet, das war speziell anstrengend», sagt sie schnaufend. Nun hat sie zweieinhalb Stunden Pause bis zur nächsten Trainingseinheit.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt