Zum Hauptinhalt springen

Freis Treffer reichte St. Gallen zum Sieg

Im vierten Anlauf unter Trainer Uli Forte hat der FC St. Gallen den FC Sion erstmals bezwungen und in der Tabelle überholt.

Das einzige Tor zum verdienten 1:0 bei bissiger Kälte glückte Fabian Frei bereits in der 9. Minute, der nach einem Abpraller voll durchzog und sein zweites Saisontor bewerkstelligte.

Sion verzeichnete in der ganzen Partie keine einzige Torchance. Es fehlten vor allem Zusammenhang und Inspiration. St. Gallen verpasste es, seine Überlegenheit und seinen Spielfluss in weitere Tore umzusetzen. Der Gambier Pa Modou, der mit seinem Antritt überzeugte, mit einem satten Schuss ins Aussennetz, Kristian Nushi mit einem Weitschuss und Mario Frick mit einer Direktabnahme und Frei nach einem Querpass von Pa Modou verpassten das vorzeitige 2:0.

Der Schwung der ersten Halbzeit konnte nicht mehr in die zweite Spielhälfte mitgenommen werden. Frick verpasste den K.o.-Schlag allein vor dem Walliser Tor mit einem ungenauen Schuss. Sion bäumte sich etwas auf, liess den Ball besser zirkulieren, vermochte aber vor dem nun die Seiten gewechselten Torhüter Germano Vailati keine Abschlussgefahr zu erzeugen.

St. Gallen - Sion 1:0 (1:0).

AFG-Arena. - 10 262 Zuschauer (Saisonminusrekord). - SR Bertolini. - Tor: 9. Frei 1:0.

St. Gallen: Vailatai; Zellweger, Koubsky, Schenkel, Fernando; Nushi (89. Lang), Imhof, M. Costanzo, Pa Modou (70. Winter); Frei, Frick (84. Abegglen).

Sion: Vanins; Vanczak, Sarni, Alioui, Paito; Mitreski; Marin (84. Yoda), Zambrella (77. Adeshina), Obradovic (70. Sauthier), Dominguez; Mpenza.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Bolli, Caceres, Knöpfel, Muntwiler (alle verletzt) und Haas (rekonvaleszent). Sion ohne Arnaud Bühler und Serey Die (beide gesperrt), Adailton, Imhoff und Prijovic (alle noch nicht spielberechtigt), M'Futi und Crettenand (beide nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 30. Alioui, 59. Mitreski (beide Foul). 71. Fernando (Zeitspiel), 74. Imhof, 75. Zambrella, 93. Paito (alle Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch