Zum Hauptinhalt springen

Federer im Davis Cup dabei - Duell mit Bolelli

Roger Federer greift in der Davis-Cup-Barrage in Genua gegen Italien schon am ersten Tag ins Geschehen ein.

Federer und Stanislas Wawrinka wurden als Einzelspieler nominiert. Wawrinka (ATP 22) eröffnet am Freitagmittag gegen Andreas Seppi (ATP 59) die Partie.

Anschliessend spielt Roger Federer (ATP 1) gegen Italiens Nummer 2, Simone Bolelli (ATP 64). Für das Doppel vom Samstag nominierten die Italiener Fabio Fognini/Potito Starace gegen die Olympiasieger Federer/Wawrinka. Die Aufstellungen für Samstag und Sonntag können aber bis eine Stunde vor Spielbeginn geändert werden.

Der Entscheid, Federer bereits ab Freitag zu bringen, fiel dem Schweizer Team am Mittwochabend nicht sonderlich schwierig. Das erste Training auf dem Sandplatz sei ausgesprochen angenehm verlaufen, so Federer. "Ich gehe davon aus, dass ich nun von Tag zu Tag besser mit den Bedingungen zurecht komme."

Das Schweizer Team komplettieren Marco Chiudinelli (ATP 117) und Michael Lammer (ATP 161). Lammer rückte für Stéphane Bohli ins Team nach.

Davis Cup. Auf-/Abstiegsplayoff: Italien - Schweiz (in Genua/Sand). Programm. Freitag (12.00 Uhr): Andreas Seppi - Stanislas Wawrinka, anschliessend Simone Bolelli - Roger Federer. -- Samstag (13.00): Fabio Fognini/Potito Starace - Federer/Wawrinka. -- Sonntag (12.00): Seppi - Federer, anschliessend Bolelli - Wawrinka.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch