Zum Hauptinhalt springen

FCZ findet zum Siegen zurück

Nach zwei Remis in Folge kehrte der FC Zürich in der Meisterschaft auf die Siegesstrasse zurück.

Die Zürcher setzten sich nach einer torlosen ersten Halbzeit gegen den FC Luzern letztlich verdient mit 4:0 durch.

Im zweiten Spiel vom Samstag kam St. Gallen dank eines späten Treffers des eingewechselten Pa Modou Jagne zu einem 1:0-Erfolg gegen das Schlusslicht aus Aarau.

Nach dem glanzvollen Auftritt in der Champions-League-Quali in Lettland tat sich der FC Zürich im Axpo-Super-League-Heimspiel gegen den FC Aarau eine Halbzeit lang schwer. Der Bann brach nach rund einer Stunde, als der zuvor glücklose Alphonse und Hassli innert zwei Minuten den Gästen den Meister zeigen konnten. Mit seinem vierten Saisontreffer erhöhte der eingewechselte Vonlanthen auf 3:0 (82.) ehe Djuric in der Nachspielzeit mittels Freistoss (93.) den Schlusspunkt setzte.

Am Sonntag wird der 7. Spieltag mit den Partien Bellinzona -Grasshoppers, Neuchâtel Xamax - Basel und Young Boys - Sion komplettiert.

Resultate: Zürich - Luzern 4:0 (0:0). St. Gallen - Aarau 1:0 (0:0).

Rangliste: 1. YB 6/16. 2. St. Gallen 7/12 (9:5). 3. FC Zürich 7/11 (15:11). 4. Luzern 7/10 (9:13). 5. Xamax 6/8 (11:7). 6. Sion 6/8 (12:11). 7. Basel 6/8 (7:9). 8. GC 6/6. 9. Bellinzona 6/5 (10:13). 10. Aarau 7/5 (4:15).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch