Zum Hauptinhalt springen

Ein Überflieger in Übersee

Wacker-Thun-Spieler Nicolas Raemy führt einen Club aus San Francisco zum US-amerikanischen Meistertitel. Es ist der Anfang bewegender Wochen.

Mit der Auszeichnung: Raemy an der Preisverleihung.
Mit der Auszeichnung: Raemy an der Preisverleihung.
Agentur Makoli

Eine ungewöhnliche Karriere ist um eine verblüffende Episode reicher. Der offiziell wertvollste Spieler in der Nationalliga A nennt sich neuerdings US-amerikanischer Meister: Das ist die Quintessenz einer Geschichte, von der lange Zeit bloss Eingeweihte wissen.

Die Story beginnt erstaunlich früh, vor 10 Jahren. Nicolas Raemy ist Teenager, ein ausserordentlich begabter Handballer, von dem sich Kriens, der beste Club in der Innerschweiz, eine Menge verspricht. Die Luzerner statten den Linkshänder mit einem Vertrag aus, sie werden ihn in der Folge in der höchsten Spielklasse einsetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.