Zum Hauptinhalt springen

Drei weitere Matchpucks für Kloten

Der SC Bern gewinnt gegen die Kloten Flyers mit 2:1 und verkürzt in der Playoff-Halbfinal-Serie auf 1:3

Die entscheidende Szene ereignete sich nach 53 Minuten. Martin Plüss gewann vor dem Klotener Tor das Bully, er passte zurück zu Verteidiger Philippe Furrer, und dessen Schuss fand via Ivo Rüthemann den Weg ins Tor.

Kloten kam durch Victor Stancescu (54.), Félicien Du Bois (55.), Kimmo Rintanen (59.) und nochmals Du Bois (59.) noch zu Chancen; der Berner Goalie Marco Bührer rettete seinem Team aber den Sieg. Auch in der Schlussminute hatten die Berner noch heikle Momente zu überstehen. Nach Strafen gegen Simon Gamache und Travis Roche standen 24 Sekunden vor Schluss bloss noch drei Berner und sechs Klotener auf dem Eis. Die Berner überstanden die Schlusssekunden aber auch zu dritt ohne Gegentor.

Bern startete furios ins Spiel, ging auch früh in Führung, verlor danach aber den Faden. Die Kloten Flyers glichen die erste Berner Führung (durch Martin Plüss) bloss 165 Sekunden später durch eine Traumkombination von Simon Bodenmann via Romano Lemm zu Kimmo Rintanen (Torschütze) aus und kontrollierten danach bis zum Schlussabschnitt das Geschehen. Die grössten Torchancen beim Stand von 1:1 vergaben Romano Lemm (32./42.) und Kimmo Rintanen (43.).

Weil der SC Bern aber in der Schlussphase wieder besser ins Spiel fand, feierte das Team von Larry Huras am Ende doch noch einen Sieg.

Bern - Kloten 2:1 (1:1, 0:0, 1:0).

PostFinance. - 16'758 Zuschauer. - SR Kurmann/Massy, Arm/Küng. - Tore: 15. Martin Plüss (Hänni, Rüthemann) 1:0. 18. Rintanen (Romano Lemm, Bodenmann) 1:1. 53. Rüthemann (Philippe Furrer, Martin Plüss) 2:1. - Strafen. 4mal 2 Minuten gegen Bern, 3mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Dubé; Santala.

Bern: Bührer; Roche, Philippe Furrer; Krueger, Beat Gerber; Jobin, Hänni; Stettler; Vigier, McLean, Reichert; Vermin, Martin Plüss, Rüthemann; Déruns, Dubé, Gamache; Pascal Berger, Gardner, Froidevaux; Neuenschwander.

Kloten: Rüeger; Du Bois, Sidler; von Gunten, Welti; Mettler, Blum; Nicolas Steiner; Bieber, Santala, Luomala; Stancescu, Liniger, Mark Bell; Rintanen, Romano Lemm, Bodenmann; Jacquemet, Walser, Kellenberger; Samuel Keller.

Bemerkungen: Bern ohne Kwiatkowski und Goren (beide überzählige Ausländer), Kloten ohne Jenni, DuPont, Hamr, Denis Hollenstein (alle verletzt) und Winkler (krank). - Pfostenschuss Kellenberger (9.). - Timeout Kloten (59:02).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch