Zum Hauptinhalt springen

Dolder auf dem 25. Platz

Die Schweizer Männer schaffen beim Weltcup-Sprint in Antholz (It) allesamt die Qualifikation für die Verfolgung vom Samstag. Mario Dolder egalisiert als 25. sein bestes Weltcupergebnis.

Der Baselbieter schoss fehlerfrei und büsste 1:14 Minuten auf den Russen Anton Schipulin ein, der seinen 13. Weltcupsieg feierte. Zweiter wurde der Norweger Emil Hegle Svendsen mit einem Schiessfehler vor dem Slowenen Jakov Fak, der ebenfalls eine Scheibe verfehlte. Dolder nahm sich mit dem Gewehr viel Zeit. "Die Schiesszeit war mir egal, ich wollte einfach alle Scheiben treffen", sagte der 22-Jährige. Zum Schluss brach er ein und vergab eine Klassierung in den Top 15. Im letzten Abschnitt lief Dolder um 25 Sekunden langsamer als in den zwei Runden zuvor.

Den Cut für die Verfolgung, in der die besten 60 des Sprints starten, schafften auch Benjamin Weger (53.), Claudio Böckli (56.) und Simon Hallenbarter (59.). Der Schweizer Teamleader Weger verfehlte bereits liegend zwei Scheiben und geriet unter Druck. Mit einem weiteren Fehler stehend hielt der Walliser den Schaden in Grenzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch