Zum Hauptinhalt springen

Die Predators beenden Negativserie

Roman Josi kam in seinem zweiten NHL-Einsatz zum ersten Sieg. Mit den Nashville Predators schlug der Berner auswärts die Edmonton Oilers 2:1. Josi erreichte eine Plus-1-Bilanz.

Am Wochenende hatte Josi sein Debüt in der NHL gegeben. Beim zweiten Auftritt kam er schon auf eine Eiszeit von 14:40 Minuten. Für die Predators beendete der Sieg gegen die Oilers eine Serie von vier Niederlagen in Folge. In der Western Conference verbesserte sich das Team aus dem Bundesstaat Tennessee auf den 9. Platz. Nach frühem Rückstand kehrten Verteidiger Shea Weber im Powerplay sowie Stürmer Nick Spaling die Partie. Das Siegestor fiel in der 53. Minute.

Nach dem dritten Auswärtsspiel in Folge neigt sich die Serie in der Fremde dem Ende zu. Abgeschlossen wird diese Phase in der Nacht auf Mittwoch sowie am Donnerstag mit den Partien gegen die Calgary Flames und den letztjährigen Stanley-Cup-Finalisten Vancouver Canucks. Den ersten Einsatz vor eigenem Anhang dürfte Josi am Samstag gegen die Buffalo Sabres haben.

Die weiteren Resultate vom Montag: Minnesota Wild - Tampa Bay Lightning 3:1. Colorado Avalanche - Dallas Stars 1:3. Los Angeles Kings - San José Sharks 2:0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch