Zum Hauptinhalt springen

Dario Cologna auch im Sprint auf dem Podest

Dario Cologna stellt seine ausgezeichnete Form bei der Olympia-Hauptprobe in Canmore auch im Sprint unter Beweis.

Einen Tag nach Rang 3 über 15 km Skating doppelte Dario Cologna im Klassisch-Sprint nach. Hinter Dominator Emil Jönsson aus Schweden und dem nicht für die Olympischen Spiele selektionierten Norweger John Kristian Dahl, dem Sieger von Davos, belegte der Münstertaler den 3. Platz.

Das 15-km-Rennen und der Sprint sind die ersten Disziplinen, die in Vancouver auf dem Programm stehen. Cologna plant, nur einen der beiden Wettkämpfe zu bestreiten, um für seine stärksten Disziplinen Kräfte zu sparen. Der Entscheid ob 15-er oder Sprint dürfte Cologna nach den Vorstellungen in Canmore noch Kopfzerbrechen bereiten.

Cologna überstand sowohl die Viertel- als auch die Halbfinals als Lucky Loser. Im Final sicherte er sich dann erstmals in seiner Karriere einen Weltcup-Podestplatz im Sprint. Bisher war Rang 4 vor Jahresfrist in Davos sein bestes Resultat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch