Zum Hauptinhalt springen

Celtic gewinnt auswärts

Celtic Glasgow gewinnt bei der vierten Teilnahme in der Champions League zum ersten Mal auf fremden Terrain. Der schottische Rekordmeister siegt in Überzahl bei Spartak Moskau 3:2.

Nach der frühen Führung der Schotten durch Gary Hooper (13.) drehte zunächst der Nigerianer Emmanuel Emenike mit zwei Toren (41./48.) das Spiel. Nachdem Spartaks Juan Manuel Insaurralde wegen einer Notbremse (63.) die Rote Karte gesehen hatte, sorgte Dimitri Kombarow (71.) per Eigentor für das 2:2, ehe dem Griechen Giorgos Samaras (90.) noch der Siegtreffer gelang.

Telegramm:

Spartak Moskau - Celtic Glasgow 2:3 (1:1).

Luschniki. - Tore: 12. Hooper 0:1. 41. Emenike 1:1. 48. Emenike 2:1. 71. Denis Kombarow (Eigentor) 2:2. 90. Samaras 2:3.

Bemerkung: 63. Platzverweis Insaurralde (Spartak/Notbremse).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch