Zum Hauptinhalt springen

BSV muss auf Pfadi hoffen

Der BSV Bern Muri hat es nicht mehr in der eigenen Hand, die Finalrunde zu erreichen. Die Berner verloren das Heimspiel gegen die Kadetten Schaffhausen 22:28 und liegen eine Runde vor Ende der Qualifikation unter dem Strich.

Reto Pfister
Gestoppt: Luca Mühlemann (BSV, Mitte) wird von den Schaffhausern in die Zange genommen.
Gestoppt: Luca Mühlemann (BSV, Mitte) wird von den Schaffhausern in die Zange genommen.
Andreas Blatter

Etwa 20 Minuten nach Spielende war mehrmals hintereinander in der Gümliger Mooshalle ein Knall zu hören. Die Aufräumequipe sammelte die Überreste ein, die die 1050 Zuschauer in der auch dank eines Sponsorenan­lasses ausverkauften Arena hinterlassen hatten.

Unter anderem zerstörten sie die Fansticks, die der Geldgeber hatte verteilen lassen. In Gebrauch genommen hatten sie die Besucher gegen Spiel­ende nur noch selten, zu einseitig war das Geschehen auf dem Feld. Der BSV Bern Muri agierte nach gutem Beginn zu fehlerhaft und verlor gegen Leader Kadetten Schaffhausen 22:28.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen