Zum Hauptinhalt springen

Boxer Mayweather neuer Topverdiener in der Sportwelt

Floyd Mayweather ist laut dem amerikanischen Wirtschaftsmagazin "Forbes" der bestbezahlte Sportler der Welt in diesem Jahr: Seine Einnahmen 2014 betragen bereits 105 Millionen Dollar.

Nur der frühere Golf-Weltranglistenerste Tiger Woods überschritt bei einem Jahresverdienst schon einmal die 100-Millionen-Dollar-Grenze.

Mayweather verweist Weltfussballer Cristiano Ronaldo (Real Madrid/80 Millionen Dollar) sowie den NBA-Star LeBron James (Miami/72,3 Millionen) auf die weiteren Podestplätze. Es folgen Lionel Messi (Barcelona/64,7) und Kobe Bryant (Los Angeles Lakers/61,5). Roger Federer belegt als bestverdienender Schweizer und Tennisspieler mit 56,2 Mio. Dollar Jahreseinkommen den siebten Platz.

Der 37-jährige Mayweather gilt als einer der besten Faustkämpfer aller Zeiten. Er hält den Weltmeistertitel im Halbmittelgewicht (69,85 Kilogramm) und im Weltergewicht (66,678 Kilogramm) und ist nach 46 Profikämpfen noch ungeschlagen. Mayweather hat in fünf verschiedenen Gewichtsklassen, von Superfeder (58,96 Kilogramm) bis Halbmittelgewicht, WM-Titel erkämpft. 2014 stand er bislang in zwei Kämpfen oder total 72 Minuten im Ring. Er hat im Verlaufe seiner Karriere schon über 400 Millionen Dollar verdient.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch