Zum Hauptinhalt springen

Blatter kündigt erneute Kandidatur an

Sepp Blatter kündigt in seiner Schlussansprache beim Kongress in São Paulo wie erwartet seine erneute Kandidatur als FIFA-Präsident im kommenden Jahr an.

"Meine Mission ist nicht beendet, das sage ich Ihnen", rief Blatter den Delegierten zu und erntete Applaus aus dem Auditorium. Kurz zuvor hatten die FIFA-Funktionäre ein Alterslimit und eine Amtszeitbeschränkung abgelehnt.

"Ich bin bereit, Sie nach vorne zu bringen. Wir werden eine neue FIFA errichten", sagte der 78-Jährige. Blatter führt den skandalumwitterten Weltverband seit 1998. Wird er beim Kongress am 29. Mai 2015 als FIFA-Chef bestätigt, würde er seine fünfte Amtszeit antreten.

Die FIFA steht damit vor konfliktreichen Zeiten, denn die Vertreter aus Europa hatten den Schweizer am Vortag zum Abschied aufgefordert. UEFA-Präsident Michel Platini will im September erklären, ob er kandidieren wird. Aus den anderen fünf Konföderationen erhielt Blatter Unterstützung für seine Pläne. Die Stimmen dieser Verbände würden ihm für einen Wahlsieg reichen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch