Zum Hauptinhalt springen

Biel und Lakers in den Playouts

In der 48. Runde verkürzte Genf-Servette dank einem 4:2-Sieg bei Ambri-Piotta den Rückstand auf Leader Bern auf drei Punkte.

Der EHC Biel muss nach der 2:6-Niederlage beim EV Zug in den nächsten vier Wochen die Abstiegs-Playoffs vorbereiten. Die Rapperswil-Jona Lakers haben ihre Chancen auf eine Playoff-Qualifikation nicht genutzt. In Kloten kassierten sie gegen die Flyers eine 1:7-Kanterniederlage.

Die ZSC Lions unterlagen Meister Davos vor eigenem Publikum 3:5. Fribourg-Gottéron setzte sich gegen Lugano mit 4:3 nach Penaltyschiessen durch.

Die Resultate der 48. Runde. Fribourg - Lugano 4:3 n.P. Kloten - Rapperswil-Jona 7:1. Ambri - Genf-Servette 2:4. ZSC Lions - Davos 3:5. Zug - Biel 6:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch