Zum Hauptinhalt springen

Bert Grabsch erklärte Rücktritt

Der deutsche Radprofi Bert Grabsch beendet nach 15 Jahren seine Profi-Karriere. Der 38-jährige hätte gerne weiter gemacht, fand aber kein Team mehr.

Das Omega Pharma-Quick-Step-Team hatte Grabsch keine Vertragsverlängerung mehr angeboten und die Suche nach einem neuen Arbeitgeber blieb erfolglos.

Von 2001 bis 2006 stand Grabsch beim Schweizer Phonak-Rennstall unter Vertrag, der nach den zahlreichen Dopingskandalen (u.a. Tyler Hamilton, Oscar Camenzind und Floyd Landis) aufgelöst wurde. Seinen grössten Erfolg feierte der Zeitfahrspezialist 2008 mit dem WM-Titel im Zeitfahren, das damals von Fabian Cancellara nicht bestritten wurde. Zudem gewann er 2007 das Einzelzeitfahren der Vuelta und holte drei nationale Titel in seiner Spezialdisziplin.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch