Zum Hauptinhalt springen

Belgien und die USA verzichten wegen Verkehrchaos auf letzten Test

Das für Donnerstag geplante Testspiel zwischen der USA und Belgien in Sao Paulo findet Absprache der beiden Trainer Jürgen Klinsmann und Marc Wilmots nicht statt.

Die Partie sollte unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf dem Trainingsgelände der Amerikaner in São Paulo ausgetragen werden. Die Belgier hatten darauf gedrängt, das Spiel in ihrer Unterkunft, rund 50 Kilometer ausserhalb der Millionen-Metropole, durchzuführen. "Ich möchte nicht, dass meine Spieler wegen des grossen Verkehrs fünf Stunden im Bus sitzen. Das Risiko ist mir zu gross", sagte Wilmots. Die U-Bahn-Mitarbeiter haben für den Tag des WM-Eröffnungsspiels wieder mit der Niederlegung der Arbeit gedroht, sollten die 42 während des Streiks der letzten Tage entlassenen Mitarbeiter nicht wieder eingestellt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch