Zum Hauptinhalt springen

Bacsinszky gewinnt Marathon-Spiel

Die Entscheidung, ob das Schweizer Fedcup-Team im April das Aufstiegsspiel zur Weltgruppe II bestreiten kann, fällt im Doppel. Nach den beiden Einzeln gegen Holland steht es 1:1.

Im ersten Single in Eilat bewies Timea Bacsinszky (WTA 46) nach zwei einfachen Siegen, dass sie auch bereit ist, wenn vor allem Kampfgeist gefragt ist. Die Lausannerin setzte sich nach einem intensiven Kampf über 175 Minuten mit 6:4, 5:7, 7:5 gegen Michaella Krajicek (WTA 150) durch. Bacsinszky hatte bereits 6:4, 3:1 geführt und zeigte auch in der intensiven Schlussphase, als beide Spielerinnen von den Anstrengungen gezeichnet waren, dass sie den Sieg unbedingt wollte.

Patty Schnyder fand anschliessend gegen die als grosse Hoffnung geltende Arantxa Rus (WTA 111) das Rezept nicht. Die grossgewachsene Holländerin zeigte eine hervorragende Leistung, setzte sich deutlich 6:4, 6:1 durch und erzwang so den Showdown.

Der zweite Teilnehmer an den Aufstiegsspielen steht fest: Das von Victoria Asarenka angeführte Weissrussland setzte sich gegen Polen (mit Agnieszka Radwanska) 2:0 durch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch