Zum Hauptinhalt springen

Auftaktsiege für Bencic und Wawrinka

Belinda Bencic und Stanislas Wawrinka erreichen am Australian Open in Melbourne die 2. Runde. Bencic siegt gegen Kimiko Date-Krumm 6:4, 4:6, 6:3. Wawrinkas Gegner Andrej Golubew gab auf.

Belinda Bencic (WTA 187) setzte bei ihrer Grand-Slam-Premiere nach überstandener Qualifikation ihren Siegeszug auch im Haupttableau fort. Gegen die 43-Jährige Japanerin Date-Krumm (WTA 80), die mit Abstand älteste Teilnehmerin in Melbourne, hatte Bencic allerdings hart zu kämpfen. Nachdem sie im ersten Satz einen 0:3-Rückstand noch hatte wenden können, verlor sie den zweiten mit 4:6. Im dritten führte Bencic schnell 3:0 und beendete nach rund zwei Stunden die Partie mit ihrem ersten Matchball.

In der 2. Runde trifft Bencic auf die Vorjahresfinalistin Li Na, die Nummer 4 der Weltrangliste. Die Chinesin gewann ihre Erstrundenpartie gegen die 16-jährige Ana Konjuh, eine der stärksten Konkurrentinnen Bencics im letzten Jahr auf der Juniorinnen-Tour, 6:2, 6:0.

Eine gute Stunde dauerte der erste Einsatz von Stanislas Wawrinka am ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Der frischgebackene Schweizer des Jahres führte gegen Andrej Golubew (ATP 85) 6:4, 4:1, ehe der Kasache aufgeben musste. Gloubew hatte sich beim Stand von 2:5 im ersten Satz den Unterschenkel einbandagieren lassen müssen, eine halbe Stunde später gab er die Partie auf.

In der 2. Runde spielt Wawrinka nun gegen Alejandro Falla (ATP 87), der den Kasachen Michail Kukuschkin in vier Sätzen besiegte. Auf den Kolumbianer ist Wawrinka noch nie getroffen. Der Lausanner könnte in Melbourne erstmals in seiner Karriere Roger Federer in der Weltrangliste überholen. Dafür muss Wawrinka im Turnier mindestens gleich weit kommen wie Federer.

Ohne Probleme ins Turnier gestartet ist Titelverteidiger Novak Djokovic. Der Serbe siegte in der ersten Night-Session gegen den Slowaken Lukas Lacko 6:3, 7:6 (7:2), 6:1. Für Djokovic war es der 22. Sieg in Folge in Melbourne, auf der Tour ist die Weltnummer 2 seit 25 Spielen ungeschlagen. Im Turnier der Frauen sind mit Petra Kvitova und Sara Errani bereits die Nummern 6 und 7 der Setzliste ausgeschieden Kvitova verlor gegen die Thailänderin Luksika Kumkhum 2:6, 6:1, 4:6, Errani unterlag der Deutschen Julia Görges klar in zwei Sätzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch