Zum Hauptinhalt springen

Aufsteiger Lausanne in Nachspielzeit bestraft

Im Nachtragsspiel der 2. ASL-Runde trifft Tomislav Puljic in der 93. Minute zum 1:0-Sieg des FC Luzern beim Aufsteiger Lausanne-Sport.

Schon ein Unentschieden hätte Luzern geschmeichelt. Torhüter David Zibung rettete wiederholt mit reflexstarken Paraden gegen Abschlussversuche von Nicolas Marazzi und den Brasilaner Junior Negrão. Hakan Yakin war sowohl als Sturmspitze als auch im Mittelfeld gut abgeschirmt und daher wirkungslos.

Da brach die 92. Minute an. Michel Renggli durfte einen Freistoss treten. Lausanne brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Zweimal vermochte Torhüter Fabio Coltorti gegen Lustenberger und Luqmon noch abzuwehren, doch gegen Tomislav Puljics Nachschuss war er machtlos.

Lausanne - Luzern 0:1 (0:0).

Pontaise. - 6900 Zuschauer. - SR Graf. - Tor: 93. Puljic 0:1.

Lausanne: Coltorti; Bah, Page, Meoli, Sonnerat; Mari (83. Kamber), Muslin, Marazzi, Lang (90. Nlundulu); Moussilou, Roux (63. Junior Negrão).

Luzern: Zibung; Luqmon, Sarr, Puljic, Lustenberger; Renggli, Kukeli; Ianu, Hochstrasser (62. Kryeziu), Ferreira (46. Siegrist); Ianu, Yakin (80. Winter).

Bemerkungen: Lausanne ohne Buntschu, Lyng, und Avanzini (alle verletzt). Luzern ohne Gygax (verletzt). 32. Tor von Ferreira wegen Abseits aberkannt. Verwarnungen: 41. Kukeli (Foul), 78. Page (Foul), 82. Sarr (Foul), 93. Puljic (Unsportlichkeit).

Rangliste (je 3 Spiele): 1. Thun 7 (5:1). 2. Luzern 7 (4:0). 3. Sion 6. 4. Basel 5 (5:3). 5. Young Boys 5 (4:3). 6. Servette 4 (5:5). 7. Grasshoppers 4 (4:5). 8. Lausanne-Sport 3. 9. Zürich 0 (3:6). 10. Neuchâtel Xamax 0 (0:8).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch