Zum Hauptinhalt springen

Aufsteiger Lausanne bei Meister Basel chancenlos

Die Titelkandidaten Basel und YB benutzten den ersten Teil der 9. Runde in der Axpo Super League, um sich mit zwei torreichen Heimsiegen näher an Leader Luzern heranzupirschen.

Dem FCZ gelang das gleiche Unterfangen mit einem 0:0 gegen Thun indessen nicht.

Alex Frei (FCB) und Emmanuel Mayuka (YB) waren die herausragenden Figuren bei den klaren Erfolgen ihrer Teams. Frei war beim 6:0-Erfolg über ein desolates Lausanne-Sport mit drei Toren und zweieinhalb Assists an jedem Treffer der Basler direkt beteiligt. Mayuka bescherte den Bernern beim 4:1 gegen Neuchâtel Xamax mit zwei Treffern und zwei Assists den ersten Heimsieg der Saison praktisch im Alleingang.

Resultate vom Mittwoch. 9. Runde: Young Boys - Neuchâtel Xamax 4:1 (2:1). Basel - Lausanne-Sport 6:0 (4:0). Zürich - Thun 0:0. - Rangliste: 1. Luzern 8/18 (13:4). 2. Basel 9/15 (22:12). 3. Young Boys 9/15 (17:10). 4. Thun 9/15 (13:8). 5. Sion 8/14 (14:10). 6. Servette 8/11 (16:15). 7. Zürich 9/10 (15:14). 8. Neuchâtel Xamax 9/9 (7:14). 9. Grasshoppers 8/7 (8:20). 10. Lausanne-Sport 9/4 (8:26).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch