Zum Hauptinhalt springen

Auch Vaduz mit "Last-Minute-Sieg"

Status quo an der Tabellenspitze der Challenge League. In der 20. Runde kamen Leader Vaduz und der hartnäckigste Verfolger Lugano zu knappen Auswärtssiegen.

Die Liechtensteiner bezwangen Chiasso mit 1:0. Die von Marco Schällibaum trainierten Luganesei entschieden das Derby in Locarno mit 2:1 zu ihren Gunsten. Die beiden Spitzen-Klubs profitierten dabei von späten Toren.

Der eingewechselte Brasilianer Sabia erlöste Vaduz in der 89. Minute mit seinem 10. Treffer in der laufenden Meisterschaft. Die Bemühungen der Truppe aus dem Fürstentum wurden doch noch belohnt. Der FCV hatte sich in der Schlussphase nicht mit einem Zähler zufrieden geben wollen und drückte entsprechend vehement auf ein Erfolgserlebnis in der Offensive. Chiasso musste im heimischen Comunale wieder einmal einen Punktverlust hinnehmen. Die Squadra von Raimondo Ponte hatte zuvor fünfmal in Serie zuhause gewonnen.

Einen Tag davor kam Lugano zum 6. Sieg im 6. Spiel der Rückrunde (jedes Mal mit einem Tor Differenz!). Das 2:1 im Lido musste der Favorit erdulden und hart erkämpfen. Erst in der 90. Minute sicherte Guilherme Afonso den "Dreier" und vorübergehend den 1. Platz. Erstmals seit Mitte Oktober 2010 stand Lugano zuoberst in der Rangliste. Nach Verlustpunkten hätten die Tessiner die Nase vorn.

Düster sieht die Lage für Yverdon aus. Das Schlusslicht aus dem Waadtland ging zuhause gegen den FC Schaffhausen mit 0:4 unter. Der Trainer-Wechsel von Stefano Maccoppi zu Vittorio Bevilacqua hat bisher keine Wirkung gezeigt. Yverdon holte in der Rückrunde erst einen Punkt.

Der Tabellenvierte Servette Genf landete mit dem 4:1 gegen Delémont den dritten Sieg hintereinander; der gut in die Saison gestartete Aufsteiger aus dem Jura hat in der gleichen Phase lauter Niederlagen bezogen.

Cup-Halbfinalist Biel unterlag in Wil mit 2:3. Der enttäuschende Absteiger Aarau feierte einen wichtigen 1:0-Sieg in Kriens.

Am Sonntag spielten:

Yverdon - FC Schaffhausen 0:4 (0:2). - Municipal. - 680 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tore: 2. Toprak 0:1. 3. Rossini 0:2. 64. Rossini 0:3. 88. Mangold 0:4.

Chiasso - Vaduz 0:1 (0:0). - Comunale. - 1380 Zuschauer. - SR Klossner. - Tor: 89. Sabia 0:1. - Bemerkungen: 8. Pfostenschuss Merenda (Vaduz). 60. Tor von Magnetti (Chiasso) wegen angeblichem Hands aberkannt.

Kriens - Aarau 0:1 (0:0). - Kleinfeld. - 1100 Zuschauer. - SR Pache. - Tor: 58. Stojkov 0:1. - Bemerkungen: 14. Pfostenschuss Gashi (Aarau).

Wil - Biel 3:2 (1:1). - Bergholz. - 1030 Zuschauer. - SR Gremaud. - Tore: 25. Cavusevic 1:0. 43. Morello 1:1. 65. Rodriguez 2:1. 69. Veloso 2:2. 84. Cavusevic 3:2.

Servette Genf - Delémont 4:1 (2:0). - Stade de Genève. - 5125 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 22. Ruefli 1:0. 35. Vitkieviez 2:0. 57. Rodriguez 2:1. 76. M'Futi 3:1. 93. Ruefli 4:1.

Am Samstag spielten: Locarno - Lugano 1:2 (1:1). Wohlen - Stade Nyonnais 1:2 (0:1).

Rangliste: 1. Vaduz 20/48. 2. Lugano 19/46. 3. Lausanne-Sport 19/38. 4. Servette 19/37. 5. Chiasso 19/33. 6. Delémont 19/30. 7. Biel 19/28. 8. Schaffhausen 20/24 (26:26). 9. Wil 20/24 (23:29). 10. Winterthur 19/23. 11. Stade Nyonnais 20/23. 12. Wohlen 20/21 (23:30). 13. Aarau 20/21 (27:37). 14. Kriens 20/20. 15. Locarno 20/12. 16. Yverdon 19/10.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch