Zum Hauptinhalt springen

Auch St. Otmar und BSV in der Finalrunde

St. Otmar St. Gallen und der BSV Bern Muri haben in der letzten Runde der NLA-Qualifikation als letzte Teams die Finalrunde erreicht. GC Amicitia dagegen muss die Abstiegsrunde bestreiten.

Mit diesem Ausgang war gerechnet worden. Denn das zuvor sechstklassierte GC Amicitia stand daheim gegen Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen beim 24:35 wie erwartet auf verlorenem Posten. Von der vierten Niederlage der Stadtzürcher in den letzten fünf Spielen profitierte der vor dieser Runde punktgleiche BSV, der sich zu Hause gegen Lakers Stäfa souverän 35:24 durchsetzte. St. Otmar trennte sich von Suhr Aarau 29:29.

GC Amicitia lag gegen die Kadetten bereits nach der ersten Hälfte mit zehn Toren (10:20) im Rückstand. Damit gelang den Schaffhausern die Hauptprobe für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Montpellier am kommenden Donnerstag. Die Partie BSV - Lakers war ebenfalls bereits nach 30 Minuten (17:9) entschieden. Dass dem so war, lag am Berner Torhüter Antoine Ebinger, dem in der ersten Halbzeit 13 Paraden gelangen.

St. Otmar führte gegen Suhr Aarau mehrheitlich, konnte sich aber nie entscheidend absetzen. Und so gelang den Gästen fünf Sekunden vor dem Ende durch Thomas Stalder der Ausgleich zum 29:29. Die St. Galler waren nicht fähig, die Ausfälle von Jan Keller, Aliaksei Usik und Nejc Hojc zu kompensieren.

Kriens-Luzern, hinter den Kadetten souveräner Zweiter der Tabelle, kehrte nach zwei Niederlagen auf die Siegesstrasse zurück. Die Innerschweizer bezwangen Fortitudo Gossau vor heimischem Publikum 39:24; zur Pause hatte es erst 18:15 gestanden. Der Vorsprung auf das drittplatzierte Wacker Thun beträgt sechs Punkte - die ersten beiden Teams nach der Finalrunde spielen einen Playoff-Final (best of 5). Die Berner Oberländer feierten auswärts gegen Pfadi mit 29:27 den fünften Sieg in Serie und überholten die Winterthurer dank der besseren Tordifferenz. Aufsteiger Arbon beendete die Qualifikation ohne Punkte; zum Abschluss setzte es beim RTV Basel eine 23:31-Niederlage ab.

Nationalliga A, Qualifikation: Kriens-Luzern - Fortitudo Gossau 39:24 (18:15). St. Otmar St. Gallen - Suhr Aarau 29:29 (14:13). BSV Bern Muri - Lakers Stäfa 35:24 (17:9). Pfadi Winterthur - Wacker Thun 27:29 (12:12). RTV Basel - Arbon 31:23 (16:10). GC Amicitia Zürich - Kadetten Schaffhausen 23:34 (10:20).

Rangliste (je 22 Spiele): 1. Kadetten Schaffhausen 41. 2. Kriens-Luzern 35. 3. Wacker Thun 29 (697:631). 4. Pfadi Winterthur 29 (613:562). 5. St. Otmar St. Gallen 25 (670:638). 6. BSV Bern Muri 25 (684:657). 7. GC Amicitia Zürich 23. 8. Fortitudo Gossau 16. 9. RTV Basel 15. 10. Suhr Aarau 13 (638:683). 11. Lakers Stäfa 13 (623:743). 12. Arbon 0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch