Zum Hauptinhalt springen

Asarenka bei US Open wieder im Final

Die Weltranglisten-Zweite Viktoria Asarenka steht wie im Vorjahr im Final des US Open. Die 24-jährige Weissrussin entscheidet den ersten Halbfinal gegen Flavia Pennetta aus Italien 6:4, 6:2 für sich.

Im Kampf um den dritten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere trifft Asarenka am Sonntag in New York in einer Neuauflage des Vorjahres-Finals auf Titelverteidigerin Serena Williams aus den USA. Asarenka hat 2012 und 2013 die Australian Open gewonnen. Die 31-jährige Pennetta stand zum ersten Mal bei einem der vier wichtigsten Turniere im Halbfinal und verlor vor allem, weil sie nur ein einziges Servicegame durchbrachte und mit dem zweiten Aufschlag nur 22 Prozent aller Punkte für sich verbuchen konnte.

Gegen die jüngere Williams ist sie allerdings klare Aussenseiterin, obwohl sie das letzte Duell in Cincinnati gewonnen hat. Williams fegte die als Nummer 5 gesetzte Li Na mit 6:0, 6:3 vom Platz und wenn sich die Chinesin nicht so hervorragend gewehrt und im zweitletzten Game sechs matchbälle abgewehrt hätte, wäre das Resultat noch klarer ausgefallen. Williams hat auf dem Weg in ihren 21. Major-Final nur gerade 16 Games abgegeben und zweimal ihren Aufschlag verloren. Sie spielt besser als je zuvor und könnte mit einem Finalsieg ihren 17. Grand-Slam-Titel holen und hätte dann die gleiche Zahl wie Roger Federer erreicht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch