Zum Hauptinhalt springen

Ammann zurück auf dem Podest

Der Österreicher Thomas Morgenstern hat auch das zweite Weltcup-Skispringen in Lillehammer gewonnen. Simon Ammann wurde Dritter.

Morgenstern erhielt für Sprünge auf 135 und 137 m 283,0 Punkte und setzte sich überlegen vor dem Finnen Ville Larinto (273, 6 Punkte) und Ammann (272,1) durch.

Schlussklassement: 1. Morgenstern 283,0 (135 m/137). 2. Ville 273,6 (134,5/136). 3. Ammann 272,1 (134/137,5). 4. Andreas Kofler (Ö) 268,9 (130/137,5). 5. Johan Remen Evensen (No) 263,7 (132/135). 6. Matti Hautamäki (Fi) 258,2 (131/133,5). 7. Anders Bardal (No) 257,7 (133/126). - Ferner: 37. Andreas Küttel (Sz) 99,9 (118), 42. Marco Grigoli (Sz) 95,1 (114).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch