Zum Hauptinhalt springen

Aaraus Treten an Ort und Stelle

Der FC St. Gallen bleibt in der heimischen Arena weiter eine Macht, tat sich beim 1:0-Sieg gegen den Tabellenletzten aus Aarau jedoch schwer.

Das goldene Tor für die Ostschweizer erzielte der kurz zuvor eingewechselte Pa Modou Jagne zehn Minuten vor Schluss.

Strafraumszenen waren auf beiden Seiten vor 12'800 Zuschauer über weite Strecken der Partie Mangelware. Das Heimteam war zwar mehrheitlich im Ballbesitz, trat aber insbesondere in der ersten Halbzeit nicht zwingend und zu wenig entschlossen auf. Die gefährlichste Torchance bot sich Aarau nach einem Konter im Anschluss an einen Eckball des Heimteams, doch Aco Stojkov scheiterte nach einem Sololauf über das halbe Feld an St. Gallens Goalie Daniel Lopar.

Auch in der zweiten Halbzeit fand St. Gallen lange Zeit kein Mittel, um die Aarauer Hintermannschaft in Verlegenheit zu bringen. Wie schon vor Wochenfrist gegen Bellinzona taten sich die Espen gegen ein schwächer eingestuftes Team lange Zeit schwer. Den erlösenden Treffer für die Ostschweizer erzielte der eingewechselte Pa Modou Jagne in der 81. Minute. Der Mittelfeldspieler aus Gambia hämmerte den Ball nach Vorarbeit von Zé Vitor aus kurzer Distanz in die Maschen.

Aarau ist damit auch nach der siebenten Runde Träger der roten Laterne. Einmal mehr gelang es dem Team von Jeff Saibene nicht, im Angriff wirksam in Erscheinung zu treten. Die Absenzen der Offensivspieler Bengondo, Kioyo (beide verletzt) und Burki (gesperrt) wogen zu schwer.

St. Gallen - Aarau 1:0 (0:0).

AFG-Arena. - 12 800 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tor: 81. Jagne 1:0.

St. Gallen: Lopar; Zellweger, Koubsky, Schenkel, Fernando; Zé Vitor, Costanzo (80. Ciccone), Muntwiler, Nushi (71. Jagne); Merenda (71. Caceres), Frick.

Aarau: Benito; Rapisarda, Aquaro, Stoll, Elmer; Marazzi (85. Pejcic), Polverino (85. Alexejew), Bastida, Lang; Sinanovic (75. Ionita); Stojkov.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Frei, Haas, Knöpfel, Kollar, Lang, Martic und Winter (alle verletzt), Aarau ohne Burki (gesperrt), Bengondo, Kioyo (beide verletzt) und Studer (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 22. Stoll (Foul). 42. Merenda (Foul). 46. Aquaro (Foul). 52. Zé Vitor (Reklamieren). 75. Sinanovic (Unsportlichkeit). 80. Muntwiler (Foul). 82. Jagne (übertriebener Torjubel).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch