Handball

Frankreich zu stark für Schweizer Nati

HandballDie Schweizer Nationalmannschaft kann gegen das Überteam von Frankreich die klare Niederlage nicht abwenden. Die Gastgeber siegten im ersten von zwei Testspielen 33:20.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor 4400 Zuschauern in der ausverkauften Halle von Chambéry gingen die Schweizer mit 2:1 in Führung, anschliessend setzte sich aber die "Equipe Tricolore" rasch ab. Mit einem Zwischenspurt vom 4:3 zum 9:3 sorgte der Olympiasieger und Weltmeister rasch für klare Verhältnisse und war anschliessend stets ungefährdet. Bester Schweizer Torschütze war mit sechs Treffern David Graubner.

Am Samstag stehen sich die beiden Nationen in Montbéliard zu einem weiteren Vergleich gegenüber.

Telegramm:

Frankreich - Schweiz 33:20 (17:11)

Le Phare, Chambéry - 4400 Zuschauer (ausverkauft) - SR Santos/Fonseca (Por). - Torfolge: 1:0, 1:2, 4:2, 4:3 (6.), 9:3 (13.), 9:5, 11:5, 12:6, 12:8, 13:9, 14:10, 15:11, 17:11; 18:12, 19:13, 23:13, 23:14, 26:14 (41.), 27:15, 28:16, 29:18, 32:18, 32:20, 33:20. - Strafen: je 3mal 2 Minuten.

Frankreich: Omeyer/Dumoulin (ab 31.); Dinart (1), Guillaume Gille, Bertrand Gille (5), Narcisse (3), Joli (6/3), Honrubia (3), Karabatic (2), Accambray (3), Bosquet (3), Detrez (2), Paty (1), Bingo (4).

Schweiz: Portner/Stauber (ab 31.); Schmid (4), Goepfert, Kurth, Liniger (1), Baumgartner (1), Graubner (6), Hess (1), Heer, Hofstetter (5), Dähler (1), Schelbert, Stalder (1).

Bemerkungen: Frankreich ohne Abalo (verletzt), Fernandez, Mahe, Sorhaindo und Karaboué (alle nicht eingesetzt). Schweiz ohne Pendic und Quadrelli (beide nicht eingesetzt). Dumoulin hält Penalty von Liniger (43./26:14). Stauber hält Penalty von Honrubia (44./26:15).

Erstellt: 05.04.2012, 21:27 Uhr

Paid Post

Einmal Gipfelträume und zurück – ganz bequem

Die Schweizer Bergwelt ist einzigartig. Mit den exklusiven Kombi-Angeboten von RailAway profitieren Sie von attraktiven Vergünstigungen.

Blogs

Bern & so Flöten gehen

Foodblog Si und Dave, die Töfflibuben

Newsletter

Immer die Region zuerst. Am Wochenende.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende.
Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

#covfefe? Angela Merkel bedient das fedidwgugl-Haus in Berlin - und wir schütteln den Kopf ab dem sonderbaren Wahlslogan #fedidwgugl: Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben (18. August 2017).
(Bild: Michael Kappeler) Mehr...