Zum Hauptinhalt springen

76-jähriger Bob Charles schafft 66er-Runde

Der neuseeländische Golfprofi Bob Charles sorgt zum Auftakt des 16. Bad Ragaz PGA Seniors Open für eine Sensation. Mit einer 66er-Runde unterbietet er sein Alter von 76 Jahren um zehn Schläge.

Mit dieser ebenso fantastischen wie erstaunlichen Leistung von vier Schlägen unter Par belegt Sir Bob Charles, der 1963 als erster linkshändiger Spieler das British Open gewonnen hatte, den 3. Platz - zwei Schläge hinter dem Engländer David J. Russell und einen Schlag hinter dessen Landsmann Mark James.

Nur wenigen Spielern weltweit gelingt es, in einer Golfrunde das eigene Lebensalter zu unterspielen. Bob Charles hat es am Bad Ragazer Turnier seit 2004 nun bereits zum elften Mal geschafft - und in den letzten acht Runden jedes Mal. Sein eigener Rekord des "Alter-Unterspielens" auf dem europäischen Senioren-Circuit lag bislang bei fünf Schlägen. Er hat die Bestmarke demnach auf den doppelten Wert heraufgesetzt.

Charles' noch prominenterer Mitspieler, der ebenfalls 76-jährige Südafrikaner Gary Player, nimmt nach einer 72er-Runde den 50. Zwischenrang ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch