Zum Hauptinhalt springen

21. Weltcupsieg für Simi Ammann

Besser hätte der Auftakt zur Vierschanzentournee für Simon Ammann nicht gelingen können: Der Toggenburger gewinnt das Startspringen in Oberstdorf souverän vor Anders Bardal!

Auf dieser Schanze hatte Ammann bereits 2008 gewonnen und danach noch einmal in Garmisch-Partenkirchen triumphieren können (2011). Seinen letzten Sieg feierte der vierfache Olympiasieger im März 2011 in Lahti.

Ammann hatte schon nach dem ersten Durchgang geführt, als der das K.o.-Duell souverän gegen den Finnen Jarkko Maeaettae für sich entschied. Mit 301,9 Punkten liegt er nun genau vier Zähler vor dem Norweger Anders Bardal. Die gemeinsamen Dritten Peter Prevc (sln) und Thomas Diethart (Ö) liegen auch nur 4,6 Punkte zurück.

Titelverteidiger Gregor Schlierenzauer hielt den Schaden nach Rang 11 im ersten Durchgang mit der Bestweite im zweiten Durchgang (137 Meter) nur einigermassen in Grenzen, hat als Neunter schon 20,3 Punkte Rückstand auf den Schweizer Leader. Der polnische Weltmeister Kamil Stoch steigerte sich nach dem enttäuschenden 1. Durchgang vom 26. auf den 13. Rang.

Gregor Deschwanden hat sein K.o-Duell im ersten Durchgang gegen Krzysztof Biegun hauchdünn verloren. Der Schweizer flog mit 123,5 Metern zwar einen halben Meter weiter als der Pole, lag aber wegen der verpatzten Telemark-Landung 1,5 Punkte zurück und belegte den 34. Rang.

Das zweite Springen der Tournee findet an Neujahr in Garmisch-Partenkirchen statt.

Resultate: 1. Simon Ammann (Sz) 301,9 (139/133). 2. Anders Bardal (No) 297,9 (133/133,5). 3. Peter Prevc (Sln) 297,3 (139,5/134) und Thomas Diethart (Ö) 297,3 (139/134,5). 5. Thomas Morgenstern (Ö) 296,8 (132,0/134,5). 6. Noriaki Kasai (Jap) 294,5 (133/130,5). 7. Michael Hayböck (Ö) 284,6 (131/129,5). 8. Marinus Kraus (De) 282,0 (130,5/130). 9. Gregor Schlierenzauer (Ö) 281,6 (130,5/137). 10. Severin Freund (De) 279,3 (130,5/127,5). - Ferner: 13. Kamil Stoch (Pol) 272,0 (124/130). Nicht im Finaldurchgang: 35. Gregor Deschwanden (Sz) 125,7 (123,5).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch