Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Reaktionen auf Lockdown-ÖffnungSVP-Chef ruft zum Widerstand auf, SP und GLP stellen sich hinter Bundesrat

«Unbefriedigend ist nach wie vor, dass die Wirtschaftshilfen nicht bei den Betroffenen ankommen»: Die SP-Spitze Mattea Meyer und Cedric Wermuth nimmt zu den Öffnungsvorschlägen des Bundesrats Stellung.

SVP-Chef Chiesa ruft zum Widerstand auf

Grüne für sichere Öffnung

Jürg Grossen: «Der richtige Weg»

FDP-Wasserfallen will mehr

Gastrosuisse ist enttäuscht von schrittweisen Lockerungen

Mitte sieht Lockerungen des Bundesrats als Diskussionsgrundlage

Gewerbeverband wirft Bundesrat zögerliche Haltung vor

cpm

265 Kommentare
    A. Vorburger

    <Lautstark schwingen sich selbsternannte Tribunen des Volkes, esoterische »Querdenker« und autoritäre Demagogen zu Verteidigern der demokratischen Ordnung auf, deren Werte sie eigentlich ablehnen. Um Gefolgschaft zu organisieren, schüren sie Ängste vor drohendem Chaos und spinnen Verschwörungstheorien über anonyme Mächte, die das Schicksal der Nation bestimmen. Vorschläge zur Lösung komplexer gesellschaftlicher Probleme sind ihre Sache nicht. Vielmehr verlegen sie sich auf eine aggressive Rhetorik des Kampfes gegen »die Politiker«, »die Linken«, »die Flüchtlinge«....>

    Klingt das irgendwie bekannt?

    Das ist ist der Inhalt eines Buches, das vor über 70 Jahren geschrieben wurde...

    (“Falsche Propheten - Studien zur faschistischen Agitation” von Leo Löwenthal)