Zum Hauptinhalt springen

Unangenehme Wahrheiten

Die Kosten der Altenpflege steigen – Zeit, sich um die Finanzierung zu kümmern.

Für einmal haben Politiker und Bürger etwas gemeinsam: Beide denken höchst ungern daran, dass die zunehmende Lebenserwartung dazu führt, dass viele von uns irgendeinmal ins Pflegeheim kommen. Vor allem Frauen übrigens. Da sie immer noch deutlich älter werden als die Männer, sind es fast doppelt so viele Frauen wie Männer, die im Heim leben.

Wir sind zwar froh, dass uns die Medizin dabei hilft, immer mehr Krankheiten zu heilen, doch dass das dazu führt, dass viele Menschen eben nicht zu Hause im eigenen Bett sterben, sondern die letzten Jahre mit körperlichen und geistigen Gebrechen im Pflegeheim verbringen, davon will niemand etwas wissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.