Zum Hauptinhalt springen

SVP-Regierungsrat greift Martullo-Blocher an

Für den Zuger Finanzdirektor Heinz Tännler ist ihre Position zur Unternehmenssteuerreform «egoistisch».

Heinz Tännler kritisiert Magdalena Martullo-Blocher: «Wenn diese Reform abgelehnt wird, ist das auch für ihre Firma eine Katastrophe.» Foto: Reto Oeschger
Heinz Tännler kritisiert Magdalena Martullo-Blocher: «Wenn diese Reform abgelehnt wird, ist das auch für ihre Firma eine Katastrophe.» Foto: Reto Oeschger

Das Parlament hat noch nicht einmal über die neue Reform der Firmensteuern debattiert, und schon fliegen die Fetzen. Pikanterweise ist es nicht ein Streit zwischen links und rechts, sondern innerhalb der SVP. Heinz Tännler, bekannter SVP-Finanzdirektor des Kantons Zug, fährt dem Verein Swiss Family Business (SFB) und damit der SVP-Nationalrätin und Ems-Chemie-Chefin Magdalena Martullo-Blocher an den Karren. Der SFB ist ein ­Zusammenschluss einiger Chefs namhafter Schweizer Familienunternehmen – Martullo-Blocher ist das prominenteste Mitglied.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.