Zum Hauptinhalt springen

Summ, summ, summarum

Honigbienen haben einen Sinn für Mengenlehre und verstehen sogar das abstrakte Konzept der Null.

Das Verständnis für Mengen hilft, Futterquellen einzuschätzen: Honigbiene im Anflug. Bild: Getty Images
Das Verständnis für Mengen hilft, Futterquellen einzuschätzen: Honigbiene im Anflug. Bild: Getty Images

Die Zahl Null zu begreifen, ist eine kognitive Höchstleistung. Kinder verstehen erst im Vorschulalter, dass null weniger ist als eins, zwei oder drei, nämlich nichts. Und dass diese Zahl deshalb in der Zahlenfolge 0, 1, 2, 3 an erster Stelle stehen muss. Wissenschaftler waren lange Zeit überzeugt, dass es etwas typisch Menschliches sei, das zu verstehen; eine Fähigkeit, die den Menschen vom Tier unterscheidet. Doch wie schon beim Gebrauch von Werkzeug, mit dem eben nicht nur Menschen, sondern auch Affen, Krähen und sogar Fische hantieren, stellt sich nach und nach heraus, dass auch die ­mathematischen Fähigkeiten von Tieren drastisch unterschätzt worden sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.