Zum Hauptinhalt springen

Sie kühlen sich mit dem eigenen Urin

In der Wüste Namibias leben Elefanten, die sich an die trockene Umgebung angepasst haben.

Leben auf grossem Fuss: Wüstenelefanten sind schlanker als gewöhnliche afrikanische Elefanten, sind aber keine eigene Art. Bild: Getty Images
Leben auf grossem Fuss: Wüstenelefanten sind schlanker als gewöhnliche afrikanische Elefanten, sind aber keine eigene Art. Bild: Getty Images

Das junge Männchen trottet gemächlich auf den Geländewagen zu, in dem Immanuel, der Touristenführer, mit den Gästen sitzt. Das Tier schnuppert mit seinem Rüssel einmal kurz an der Motorhaube und zieht sich wieder zurück zu den Bäumen, zum Fressen. «Er wollte nur mal kurz Hallo sagen», sagt Immanuel. Die anderen Elefanten der Herde ignorieren das Fahrzeug und lassen sich nicht stören. Sie stopfen sich unentwegt Grünzeug ins Maul und sehen dennoch nicht gerade wohlgenährt aus. Der Grund: Sie leben in der Wüste. Die Dickhäuter ziehen im Flussbett von Trockenflüssen in der Kunene-Region, im Nordwesten Namibias, immer der Nahrung nach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.