Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Niki Laudas unfaires Manöver

Zwei ­Unternehmer mit grossem Ego: Niki Lauda, Gründer von Laudamotion, und Michael O’Leary, Ryanair-Chef. Foto: Herbert Neubauer/AFP

Partner Thomas Cook wurde per Medienmitteilung informiert

«Autorennen fahren ist viel gefährlicher als zu fliegen»: Niki Lauda. (20. Juli 2016)
Er überlebte seinen Unfall auf dem Nürburgring nur, weil ihn Arturo Merzario aus dem brennenden Auto ziehen konnte: Lauda sechs Wochen nachdem er fast verbrannte. (12. September 1976)
Lauda ist mit Birgit Wetzinger in zweiter Ehe verheiratet. (12. Januar 2014)
1 / 4

Lauda hat eine rote Linie überschritten

«Lauda ist ein Egoist, er ordnet alles dem Sieg unter.»

Chef einer Fluglinie

IAG zog den Kürzeren

Niki Lauda wird sich bei Ryanair unterordnen müssen