Zum Hauptinhalt springen

Die Angst vor 5G geht um

Auch in der Deutschschweiz wollen Politiker neue Mobilfunk-Antennen stoppen. Der Bundesrat macht trotzdem vorwärts.

Vielen geht es zu schnell: Installation einer 5G-Antenne in Bern. Foto: Keystone
Vielen geht es zu schnell: Installation einer 5G-Antenne in Bern. Foto: Keystone

Es sind nicht mehr nur Technologiefeinde und Verschwörungstheoretiker, die sich gegen den neuen, schnellen Mobilfunkstandard wehren. Die Kantone Genf, Jura und Waadt haben ein Moratorium für 5G-Antennen verhängt oder prüfen ein solches.

Der Widerstand konzentrierte sich bislang auf die Romandie. Doch jetzt hat er auch die Deutschschweiz erreicht. In mehreren Stadt- und Kantonsparlamenten haben Politiker Vorstösse eingereicht, die einen Baustopp oder zumindest zusätzliche Abklärungen fordern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.