Zum Hauptinhalt springen

«Es ist pervers, dass Angestellte motiviert werden wollen»

«Kluge Menschen haben in dummen Organisationen keine Chance», sagt Reinhard K. Sprenger.

In den meisten Firmen müssen sie geführt werden, obschon sie kaum jemand mag und sie meist nur eine lästige Pro-forma-Übung sind: Die Jahresgespräche. Weshalb wird trotzdem an ihnen festgehalten?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.