Zum Hauptinhalt springen

Die nächste Innovation im Bereich der Parfümerie

Die Künstliche Intelligenz Philyra erschafft einzigartige Düfte und prognostiziert, welches Parfüm in der Schweiz funktionieren dürfte und welches in China.

Hat der Parfümeur bald ausgedient? Mit der Künstlichen Intelligenz kann eine Unzahl von neuen Düften kreiert werden. Foto: Getty Images
Hat der Parfümeur bald ausgedient? Mit der Künstlichen Intelligenz kann eine Unzahl von neuen Düften kreiert werden. Foto: Getty Images

Zum «Dia dos Namorados», dem brasilianischen Valentinstag, kommen im Juni in Brasilien zwei neue Parfüms auf den Markt. Deren Entwicklung stelle eine Jahrhundert-Innovation in der Parfümerie dar, sagen Fachleute. Beide Produkte basieren auf klassischen Duftfamilien. Das eine auf den sogenannten Fougère-Noten. Charakteristisch dafür ist die süssliche, an Heu erinnernde Duftnote Cumarin, ein Bestandteil des ätherischen Öls von Lavendel. Weitere Komponenten sind die Duftnoten von Eichenmoos, Bergamotte und Geranium. Das andere Parfüm basiert auf der Duftfamilie der blumigen Noten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.