Zum Hauptinhalt springen

Die Zeit der ausschweifenden Weihnachtsfeste ist vorbei

Während Glencore nach wie vor protzt, stehen Credit Suisse, UBS und Swisscom auf die Bremse – und fordern von den Mitarbeitern würdevolles Verhalten.

Statt Betriebsfete nur noch kleine Essen in den Teams: Anstossen zum Jahresende. Foto: Getty Images
Statt Betriebsfete nur noch kleine Essen in den Teams: Anstossen zum Jahresende. Foto: Getty Images

Wenn es ums betriebliche Weihnachtsessen geht, zeigt sich Glencore grosszügig: Regelmässig liess der Rohstoffhändler aus Zug internationale Popstars einfliegen, die für die Mitarbeiter ein Konzert gaben.

Ob die schottische Gruppe Simple Minds, die R&B-Sängerin Mary J. Blige, der britische Musiker Sting oder zuletzt die norwegisch-schweizerische Künstlerin Debrah Scarlett – Glencore lässt sich gute Unterhaltung etwas kosten. Das Wirtschaftsmagazin «Bilanz» schätzte den Aufwand im vergangenen Jahr auf 1,5 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.