ABO+

Die Grünen sind Opfer ihrer eigenen Sprechverbote

Die Partei ritt auf der Erfolgswelle – bis Tamy Glauser kam. Weil sie weiblich, lesbisch und vegan ist, darf man sie in den eigenen Reihen nicht kritisieren.

Der Shitstorm peitschte der neuen Nationalratskandidatin und ihrer Partei diese Woche mit voller Wucht ins Gesicht. Illustration: Kornel Stadler

Der Shitstorm peitschte der neuen Nationalratskandidatin und ihrer Partei diese Woche mit voller Wucht ins Gesicht. Illustration: Kornel Stadler

Andreas Kunz@sonntagszeitung

Bisher lief es für die Grünen im Wahljahr wie am Schnürchen: Greta-Effekt, Klimademos, Schülerstreiks, überwältigende Wahlerfolge in den Kantonen ebenso wie im benachbarten Ausland – die einst belächelte Sammelbewegung von Baum-Umarmerinnen und Käferfreunden ist drauf und dran, zur tonangebenden linken Partei der Zukunft zu werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt