ABO+

Wann Männer weisse Socken tragen können

Sind Muster und lustige Sprüche erlaubt? Oder müssen sie schwarz sein? Ein kleiner Ratgeber für stilvolle Socken.

Alessandro Michele machts vor: Der Creative Director von Gucci trägt gerne weisse Socken zu Jeans und Loafern. Foto: Getty Images

Alessandro Michele machts vor: Der Creative Director von Gucci trägt gerne weisse Socken zu Jeans und Loafern. Foto: Getty Images

Bettina Weber@sonntagszeitung

Wieso sollte ich über Socken nachdenken?

Müssen Sie nicht. Aber es zeugt von Stil und Klasse, auch über vermeintlich oberflächliche Dinge Bescheid zu wissen. Dünkel hingegen steht niemandem. Es lässt einen engherzig wirken und borniert und so, wie wenn man zum Lachen in den Keller ginge.

Darf ich demnach bunte Socken tragen und solche mit lustigen Sprüchen drauf?

Wenn Ihre Socken das Bunteste und Lustigste an Ihnen sind, jetzt im übertragenen Sinn, sollten Sie unbedingt davon absehen.

Aber so ein Markenzeichen verleiht doch Charakter.

Das ist ein grandioser Irrtum. Es ist wahnsinnig beelendend, wenn Ihr einziges Markenzeichen Ihre Socken sind: Die Nachwelt denkt an Sie, und alles, was ihr einfällt, sind – Socken? Nein, nein. Sie sollten für Ihren Charme bekannt sein. Oder dafür, dass Sie superzackige Sitzungen abhalten. Oder sehr klug sind. Wer seine Socken für sich sprechen lassen muss – in geringelter, getupfter oder ­beschrifteter Form –, hat schon verloren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt