Das Vorbild von Zuckerberg ist Mao

Im besten Fall ist Zuckerberg ein digitaler Sektenführer, im schlechtesten ein gefährlicher Totalitarist.

Andreas Kunz@sonntagszeitung

Es war ein Auftritt für die Geschichtsbücher: Auf der einen Seite der milchgesichtige und knopfäugige Mark Zuckerberg, Chef der weltweit grössten Kommunikationsplattform, Herr über die Daten von über zwei Milliarden Menschen. Und ihm gegenüber die amerikanischen Senatoren und Kongressabgeordneten, die den Facebook-Gründer in die Mangel zu nehmen versuchten – und kläglich scheiterten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt