Zum Hauptinhalt springen

Das Boot ist wieder voll

Berlinale-Premiere des Flüchtlingsdramas «Eldorado» von Markus Imhoof, der 1981 mit «Das Boot ist voll» einen Bären gewann.

«Wenn wir beginnen uns abzugrenzen, landen wir bald beim Stacheldraht»: Markus Imhoof bei der Premiere seines «Eldorado» an der Berlinale. Foto: Dominik Butzmann
«Wenn wir beginnen uns abzugrenzen, landen wir bald beim Stacheldraht»: Markus Imhoof bei der Premiere seines «Eldorado» an der Berlinale. Foto: Dominik Butzmann

Galapremiere in Berlin. Die Filmcrew ist mit der Limousine vorgefahren, Berlinale-Boss Dieter Kosslick erwartet die Gäste auf dem roten Teppich. Einmal im Kinosaal angekommen, führt er gerne jemanden an seinen Platz, meistens Stars wie Isabelle Huppert oder Tilda Swinton. Jetzt aber packt der Direktor Akhet Téwendé an der Hand. Dieser kam als Flüchtling nach Europa, arbeitet nun als Tellerwäscher in Paris – und ist einer der Protagonisten im neuen Film «Eldorado» von Markus Imhoof.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.