Zum Hauptinhalt springen

Interview zum LötschbergschotterSonderkommission Blausee will Bericht schon nächstes Jahr vorlegen

Will vorwärtsmachen: Fritz Ruchti, Vizepräsident der Geschäftsprüfungskommission, will die Blausee-Untersuchung rasch angehen.

Herr Ruchti, die Geschäftsprüfungskommission (GPK) hat extra für die Blausee-Untersuchung personell aufgerüstet. Weshalb?

Fritz Ruchti: Unser Sekretariat hat schlicht nicht genügend Kapazitäten, um die anstehenden Arbeiten seriös anzugehen. Nach dem heutigen Entscheid des Grossen Rates können wir nun Nägel mit Köpfen machen und eine zusätzliche Person anstellen, die uns rasch zur Verfügung stehen wird. Es handelt sich dabei um einen Kenner der kantonalen Parlamentsbetriebe. Man muss schon sehen: Wenn man diese Untersuchung seriös durchführen will, wird viel Arbeit auf uns zukommen. Insbesondere in der Anfangsphase.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.