Zum Hauptinhalt springen

PSG vor der FinalissimaSogar Neymars Frisur ist langweilig

Bei Paris Saint-Germain, dem Finalisten der letzten Champions League, steht gegen Leipzig schon alles auf dem Spiel. Auch die grossen Personaldossiers Neymar und Kylian Mbappé.

Superstar Neymar befindet sich mal wieder in einer Was-mache-ich-eigentlich-hier-Phase.
Superstar Neymar befindet sich mal wieder in einer Was-mache-ich-eigentlich-hier-Phase.
Foto: Keystone

Ein Final im November? Das gibt es nicht im Fussball, wenigstens nicht in überschaubaren Breitengraden und in wesentlichen Wettbewerben. Wenn ein Trainer den Geist eines Finals dennoch schon im grauen November beschwört, wie das Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig in der Champions League tat, der vierten Vorrundenpartie in Gruppe H, muss bis dahin schon einiges missraten sein.

Es geht viel zu früh schon wieder um alles, um die Essenz, die sich nur am Henkelpott orientiert – oder wie die katarischen Clubbesitzer es sehen: an der Macht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.