Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Geldblog: Achtung, Steuerfalle!So vermeiden Ehepaare teure Vorsorgebezüge

Ein Bezugsplan lohnt sich: Denn ein gleichzeitiger Bezug von PK-Geld und Vorsorgekapital wird teuer.

In den meisten Kantonen kann man dank einer Staffelung der Bezüge deutlich Steuern sparen.

8 Kommentare
Sortieren nach:
    Peter K Schmid

    Der gute Herr Spieler hat eben nur die typische Mittelstandsperson im Fokus. Und dort spielen solche Kinkerlitzchen (50k, 300k) keine Rolle. Bei den in diesen Kreisen typischen Bezügen (>>500k) schenkt dann eben die Progression ein. Er ist in guter Gesellschaft. Auch Banken machen ihre Rechenbeispiele häufig/vorwiegend mit Haushaltseinkommen von 10k/Monat und aufwärts. Nicht dass der Plebs noch auf dumme Gedanken kommen könnte.