Zum Hauptinhalt springen

Neues Hotel im WankdorfSo sehen die Studios im Stay Kooook aus

Die Kantinenbetreiberin SV Group eröffnet im Wankdorf die Apartmenthotels Stay Kooook und Moxy. Sind sie so cool, wie sie sich geben?


So lässt sich im neuen Aparthotel Stay Koook Platz schaffen: Der schiebbare Schrank kann die Kochnische zum Verschwinden bringen.

So lässt sich im neuen Aparthotel Stay Koook Platz schaffen: Der schiebbare Schrank kann die Kochnische zum Verschwinden bringen.
Foto: Stefan Wermuth

Beat sitzt vorne im Aufenthaltsraum, am Küchentisch haben es sich Thalia und Mascha gemütlich gemacht. Die zwei sind nicht die Mitbewohner von Beat, sondern die Gastgeberinnen – Hosts genannt – des neuen Apart-Hotels Stay Kooook. Und Beat Kuhn ist der Hoteldirektor. «Hier ist alles locker, wir sind per Du, und unsere Gäste sollen sich wie daheim fühlen», sagt Kuhn. Vieles ist anders als in einem Businesshotel: Die unpersönliche Lobby wurde mit diesem heimeligen Raum ersetzt, Backyard heisst er, auf Deutsch Hinterhof. Wir sind im 8. Stock und blicken über die Wankdorf-City.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.