Zum Hauptinhalt springen

Oberstufenzentrum ZollbrückSo sehen die Pläne für das neue Schulhaus aus

Für ein durchlässiges Schulmodell braucht es mehr Raum. Nun zeigt sich, wie das neue Schulhaus in Zollbrück dereinst aussehen könnte.

Die heutige Schulanlage wird mit einem Ergänzungsbau erweitert.
Die heutige Schulanlage wird mit einem Ergänzungsbau erweitert.
Visualisierung: Rykart Architekten AG

In den Gemeinden Rüderswil und Lauperswil laufen die Abklärungen für ein Oberstufenzentrum schon seit einiger Zeit. Es soll ein durchlässiges Schulmodell eingeführt werden, der Platz im bestehenden Sekundarschulhaus reicht dafür aber nicht aus. Es braucht also einen Neubau.

Jetzt ist klar, wer den Neubau planen wird: Die Rykart Architekten AG mit Sitz im Liebefeld hat die Ausschreibung gewonnen. Sie hat sich unter den 19 Bewerbern durchgesetzt, wie die Gemeinden Lauperswil und Rüderswil in einer Mitteilung schreiben. Coronabedingt habe sich das Auswahlprozedere in diesem Jahr etwas verzögert. Und wegen der Pandemie könnten die Studienaufträge nicht wie ursprünglich vorgesehen in einer Ausstellung präsentiert werden, heisst es in der Mitteilung weiter. Stattdessen sind sie auf den Webseiten der beiden Gemeinden aufgeschaltet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.